Immobilien-Details

Voll vermietetes Mehrfamilienhaus

Objekt Daten
Objekt-Nr.5269_A
Ref. Jahr2017
Baujahr Gebäude1997
NutzungsartAnlage
VermarktungsartKauf
ObjektartHaus
ObjekttypMehrfamilienhaus
PLZ16727
OrtVelten
LandDeutschland
Wohnfläche470 m²
Nutzfläche150 m²
Grundstücksgröße864 m²
Anzahl Zimmer16
Vermietbare Fläche470 m²
Anzahl Wohneinheiten6
BefeuerungÖl
Etagenzahl4
Balkon/TerrasseJa
Stellplätze6 Freiplätze
StellplatzartStellplatz im Freien
Kaufpreis830.000 €
Provision7,14 % des Kaufpreises
(inkl. 19% MwSt.)
mtl. Mieteinnahmen (Ist)2.900 €
mtl. Mieteinnahmen (Soll)2.900 €
Mieteinnahmen pro Monat2.900 €
Verfügbar abnach Vereinbarung
Objekt-Nr.5269_A Ref. Jahr2017
Baujahr Gebäude1997 NutzungsartAnlage
VermarktungsartKauf ObjektartHaus
ObjekttypMehrfamilienhaus PLZ16727
OrtVelten LandDeutschland
Wohnfläche470 m² Nutzfläche150 m²
Grundstücksgröße864 m² Anzahl Zimmer16
Vermietbare Fläche470 m² Anzahl Wohneinheiten6
BefeuerungÖl Etagenzahl4
Balkon/TerrasseJa Stellplätze6 Freiplätze
StellplatzartStellplatz im Freien Kaufpreis830.000 €
Provision7,14 % des Kaufpreises
(inkl. 19% MwSt.)
mtl. Mieteinnahmen (Ist)2.900 €
mtl. Mieteinnahmen (Soll)2.900 € Mieteinnahmen pro Monat2.900 €
Verfügbar abnach Vereinbarung
Grundrisse
Video zur Immobilie
Objektbeschreibung Verkauf eines voll vermietetes Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten

Es handelt sich um ein voll vermieteten Mehrfamilienhauses mit ansprechender Architektur in einer grünen und berlinnahen Wohnlage.

Das gepflegte Wohnhaus wurde im Jahr 1997 in aufwendiger Massivbauweise errichtet und befindet sich auf einem 864 m² großen Gartengrundstück mit schöner Westausrichtung.

Das Mehrfamilienhaus teilt sich in Erdgeschoss, Obergeschoss, Dachgeschoss und Souterraingeschoss bzw. Keller auf.

Insgesamt hat das Wohnhaus sechs Wohneinheiten, davon zwei Drei-Zimmer-Maisonettwohnungen über zwei Etagen im Erd- und Souterraingeschoss mit ca. 95 m² Wohnfläche, zwei Drei-Zimmer-Wohnungen mit ca. 75 m² Wohnfläche im Obergeschoss und zwei Zwei-Zimmer-Wohnungen mit ca. 65 m² Wohnfläche im Dachgeschoss.
Alle Badezimmer und Küchen haben ein Fenster und sind tagesbelichtet.

Die Badezimmer der Drei-Zimmer-Wohnungen sind mit einer Badewanne sowie einer Dusche, die der Zwei-Zimmer-Wohnungen mit einer Badewanne ausgestattet.

Sämtliche Wohnungen haben einen Balkon bzw. die Wohnungen im Erdgeschoss eine Terrasse. Für die Bewohner der Erdgeschosswohnungen steht ein Gartenanteil zur Selbstnutzung zur Verfügung.

Die genaue Raumaufteilung der einzelnen Etagen entnehmen Sie bitte den beigefügten Grundrissen.
Im Souterraingeschoss stehen den Bewohnern der beiden Erdgeschosswohnungen Räume zur Selbstnutzung zur Verfügung.

Auf dem Grundstück befinden sich hinter dem Haus sechs fest zugeordnete Pkw-Stellplätze.

Die gesamte Wohnanlage ist seit vielen Jahren vollständig vermietet. Laut Auskunft des Hausverwalters fand in den letzten Jahren kein Mieterwechsel statt.

Auf Grund der Attraktivität der Wohnanlage wird heute eine Warteliste für Mietinteressenten geführt.
Baujahr Gebäude1997
ZustandGepflegt
EnergieausweisVerbrauchsausweis
Endenergieverbrauch157,3 kWh/(m²*a)
Energieausweis gültig bis02.06.2027
Baujahr Heiztechnik lt. Energieausweis1997
wesentlicher EnergieträgerÖl

Lage Velten ist eine Stadt im Landkreis Oberhavel im Bundesland Brandenburg.

Velten liegt nordwestlich von Berlin und grenzt im Uhrzeigersinn gesehen an die Orte Leegebruch, Oranienburg, Hohen Neuendorf, Hennigsdorf und Oberkrämer.

Am Anfang des 19. Jahrhunderts war Velten ein reines Ackerdorf jedoch schon in den 1820er Jahren begann die Geschichte der Veltener Ofen- und Kachelindustrie. Grundlage hierfür waren die reichlichen Tonvorkommen westlich der Stadt. Die erste Ofenkachelfabrik wurde im Jahr 1835 errichtet. 1878 waren es schon 22 Fabriken, in denen ca. 22.000 Öfen hergestellt wurden. Keine 20 Jahre später waren es 35 Fabriken mit über 2.000 Beschäftigten. Im Jahr 1903 zählte die Stadt schließlich 43 Ofenfabriken und keramische Werkstätten. Im Jahr 1905 war der wirtschaftliche Höhepunkt mit einer Jahresproduktion von ca. 100.000 Kachelöfen erreicht. Anfang der 1930er Jahre produzierten noch 15 Ofenfabriken in der Stadt. Durch die spätere Erfindung der weißen Schmelzglasur wurde die Veltener Ofenkachel zum Weltbegriff.

Durch die zunehmende Industrialisierung des Ortes wuchs die Einwohnerzahl stetig, wodurch Velten im Jahr 1935 das Stadtrecht erhielt. Zur Zeit leben rund 12.000 Einwohner in der Stadt mit zuletzt leicht steigender Tendenz.


Velten ist immer noch ein bedeutender Industriestandort und mit den Städten Oranienburg und Hennigsdorf Teil des Regionalen Wachstumskerns, in dem die Industriebranchen Schienenverkehrstechnik, Kunststoff, Chemie, Metall, Biotech, Life-Science und Logistik besonders gefördert werden.


Im Jahr 1994 nahm der Berliner Stadtmöbelherstellers Wall AG seine Produktion im Veltener Businesspark auf. Die ALBA Group, ein Berliner Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingbranche, betreibt die Abfallwirtschafts-Union (AWU). Das deutschlandweit tätige Duisburger Unternehmen Klöckner Stahlhandel hat eine Niederlassung in Velten. Seit 2001 hat der europaweit tätige Schweizer Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail ein Servicezentrum eingerichtet. In Velten werden einzelne Komponenten gefertigt und die neu produzierten Schienenfahrzeuge in Betrieb genommen. Im Industriegebiet Berliner Straße betreibt die weltweit agierende Unternehmensgruppe Freudenberg die Freudenberg Schwab Vibration Control GmbH & Co. KG. Gegenüber befindet sich eine Niederlassung der Rhenus Logistics GmbH und die Buderus Niederlassung für Berlin-Brandenburg.

Sehenswert in der Stadt ist das Ofen- und Keramikmuseum in der Wilhelmstraße 32. Es befindet sich in auf Etagen einer noch produzierenden Ofenfabrik aus dem Jahr 1872 und ist das einzige seiner Art in Deutschland.

Durch die Förderung von Kies nordöstlich der Stadt entstand in den 1970er Jahren ein ca. zwölf Hektar großer und sehr beliebter Badesee, der Bernsteinsee genannt wird. Hier befindet sich eine für die Region einzigartige Wasserskianlage.

Velten liegt an den Landesstraßen L 20 zwischen Schönwalde-Glien und Birkenwerder sowie der L 172 zwischen Germendorf und Hennigsdorf. Durch das Stadtgebiet führen die Bundesautobahn A 111 mit der Anschlussstelle Hennigsdorf und die A 10 (Berliner Ring). Das Autobahndreieck Kreuz Oranienburg liegt ebenfalls im Stadtgebiet.
Der Bahnhof Velten wird vom Regional-Express RE 6 Berlin Gesundbrunnen–Wittenberge und der Regionalbahn RB 55 Hennigsdorf–Kremmen bedient. Velten ist mit der Buslinie 824 der Oberhavel-Verkehrsgesellschaft im 20-Minuten-Takt mit Hennigsdorf und Oranienburg verbunden. Die Linie 807 pendelt zwischen dem Bahnhof Hennigsdorf und der Parkstadt Velten von Montag bis Freitag. Die Linie 816 fährt vom Bahnhof Velten zum S-Bahnhof in Borgsdorf.

Die Stadt hat einen Binnenhafen, der über den Veltener Stichkanal mit dem Oder-Havel-Kanal verbunden ist. Der Flughafen Berlin-Tegel ist in südöstlicher Richtung etwa 25 km entfernt.

In Velten gibt es derzeit vier Schulen, Linden-Grundschule, die 1. Oberschule, die Löwenzahn-Grundschule und das Gymnasium Velten.
Ausstattung / Besonderheiten - gepflegte Immobilie
- ruhige und grüne Wohnlage
- ansprechende Architektur
- aufwendige und grundsolide Massivbauweise
- je einen Abstellraum im Keller für die Mieter
- familienfreundliche Grundrisse
- Fußbodenheizung in allen Wohnungen
- alle Bäder und Küchen mit Fenster
- alle Wohnungen mit Balkonen bzw. Terrasse
- Terrassen mit Gartennutzung
- Öl-Zentralheizung mit Warmwasserspeicher
- voll erschlossen
- Straße befestigt und asphaltiert
- Top-Anlageobjekt
- alle Wohnungen vermietet
- Mieteinnahme netto kalt 34.800,00 € p. a.
Sonstiges Innenbesichtigungen
Vor Absprache eines Innenbesichtigungstermins möchten wir Sie freundlichst bitten, eine diskrete Außenbesichtigung der Immobilie vorzunehmen, um sich Ihren persönlichen Eindruck von der Lage, dem Wohnumfeld und der Umgebung zu verschaffen.
Sollte Ihnen das Wohnumfeld zusagen, dann vereinbaren Sie bitte mit uns einen Innenbesichtigungstermin.

Hinweis
Wir bieten Ihnen diese Immobilie zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Courtage
Die Courtage in Höhe von 7,14 % des Kaufpreises (inklusive 19% MwSt.) wird vom Käufer getragen und ist verdient und zahlbar an die EMA IMMOBILIEN GMBH nach Beurkundung des notariellen Kaufvertrages.

Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Anfrage.

EMA IMMOBILIEN GMBH
Mario Hesse - Ingo Nenn - Christian Scheffler
14612 Falkensee
Spandauer Straße 176
Telefon: 0 33 22 - 421 19 10
Telefax: 0 33 22 - 421 19 44

Ihr schneller Kontakt zu uns

EMA Immobilien GmbH
TELEFON: 0 33 22 - 421 19 10
MAIL: info@ema-immobilien.de

Unser Team - EMA Immobilien

Suche